Kind klemmt mit Kopf in Geländer

uthlandstr_Mittel


Um 15:38 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Kopf steckt im Geländer. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich das Szenario wie folgt dar: Der Kopf eines etwa drei Jahre alten Jungen hing im Geländer, die Mutter hält das Kind von hinten fest und beruhigte ihren Sohn.  Mit einem hydraulischen Spreizer wurde das Metallgeländer auseinandergedrückt, der Junge konnte unverletzt befreit werden. Anschließend wurde das Geländer wieder in seine ursprüngliche Form gebracht. Der Junge wird seinen Freunden und Verwandten allerdings nicht viel von seinem Erlebnis mit der Feuerwehr berichten können, er wachte erst auf, als die Befreiungsaktion bereits zu Ende war und die Einsatzkräfte mit dem Verstauen des technischen Gerätes beschäftigt  waren.